Aktuelles aus der Fraktion 2021

Gemeinderatsitzung 9. Februar 2021

TOP 1    Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 19.01.2021

TOP 2     Aufstellung eines Bebauungsplanes zur 2. Änderung des Bebauungsplane "An der Straße nach Mantel",        Billigungs- und Auslegungsbeschluss

Die Bebauungsplanänderung für das Vorhaben „Alia“ wurde durch das Büro Schönberger vorgestellt.

Im Anschluss daran konnten Fragen an Herrn Schönberger gestellt werden.

Aus der SPD- Fraktion kamen folgende Fragen:

Wie läuft das Bauvorhaben ab?

Fertigstellung soll mit Priorität auf den Kindergarten (3 x Krippe und 2x normale Gruppen) starten, das Projekt selbst wird in einem Zug durchgebaut. Dauer kann noch nicht bestimmt werden, da Startzeitpunkt noch unklar ist. Förderungen, Genehmigungen usw. stehen noch aus.

Welche Störungen sind im Kindergartenbetrieb zu erwarten?

Da hauptsächlich Holzbauweise zum Einsatz kommt, sind viele Teile bereits vorab angefertigt und nur zum Aufstellen. Klar ist, dass ein Überkranen aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden wird.

Lärm wird zu Ruhezeiten in der Krippe so gering wie möglich werden. Lt. H. Schönberger hat es bei seinem letzten Projekt auch so funktioniert. Im Gegenteil, die Kinder wollten nur beim Bauen zusehen.

Während der 1. Auslegung sollen zeitgleich Prüfungen des Artenschutzes anlaufen.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig die Aufstellung eines Bebauungsplanes zur

2. Änderung des Bebauungsplanes "An der Straße nach Mantel", Billigungs- und

Auslegungsbeschluss

TOP 3     Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes an der Haidenaab

Erlass der Verordnung durch das Landratsamt Neustadt/WN

Stellungnahme der Gemeinde Weiherhammer

Beschlussvorlage, dem der Gemeinderat einstimmig zustimmte:

Die Gemeinde Weiherhammer erhebt gegen die Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes an der Haidenaab keine Einwendungen.

TOP 4     Veterinärwesen; Geplanter Neubau eines gemeinsamen Tierheimes für den Bereich der Stadt Weiden i. d. OPf. und den Kommunen des Landkreises Neustadt a. d. Waldnaab durch den Tierschutzverein Weiden und Umgebung e. V.,

Investitionskostenbeteiligung der Landkreiskommunen

Sachverhalt kurz geschildert:

Der Zuschuss der jeweiligen Stadt bzw. Gemeinde wird in drei gleichen Jahresraten nach

Baufortschritt bezahlt. In der Zuschussvereinbarung ist bisher eine Zahlbarkeit der Raten

spätestens zum 01.07.2021, 31.05.2022 und zum 31.05.2023 vorgesehen. Eine Zinsbelastung ist hier nicht zu erwarten. = finanzielle Belastung: 39.268,64 € in 3 gleichen Teilraten á 13.089,55 €

Dem Beschluss wurde die Zustimmung erteilt

TOP 5     FFW Kaltenbrunn - Antrag Zuschuss Anschaffung techn. Gerätschaften

Sachverhalt war eine Investition zu Schulungszwecken eine Dokumentenkamera und einen Beamer anzuschaffen. Preis ca. 178€. Die Gemeinde wird sich wie immer mit 10% sprich 180€ daran beteiligen.

TOP 6     Bekanntgaben

Bürgermeister Biller verwies auf die vermehrt eintreffenden Beschwerden wegen Hundekot im Gemeindegebiet. Er möchte hier unbedingt eine neue Regelung finden.

An Apotheke (SPD- Anregung) und Rathaus soll ein Fußgängerüberweg bei der Begehung mit den Verkehrsbehörden geprüft werden.

CSU stellt Antrag auf Ausbau der Radwege im Gemeindegebiert. 

TOP 7     Anfragen

SPD-Kollege Solter fragte wegen der Nichtaufnahme der SPD-Anträge, Streaming der Bürgerversammlung und Luftfilteranlagen in Kindergarten- und Schulen, nach. Laut Gemeindeordnung hätten diese spätestens nach 3 Monaten auf der Tagesordnung sein müssen.

2. Bürgermeister Hirmer tat diese Anträge als bearbeitet ab?

Fraktionssprecher Vater und GR Soler stellten den gemachten YouTube – Videos als positiv heraus. Trotzdem verwiesen sie aber auf das öffentliche Interesse und die Möglichkeit beim Streaming mehr Mitbürger*innen aktiv zu informieren oder auch ihre Fragen zu beantworten. Bürgermeister Biller sicherte die Aufnahmen von Streaming zu, allerdings verstanden alle drei Bürgermeister die Anfrage der SPD nicht, da nach ihrer Meinung eine mündliche Absage aus Gründen ausreichend gewesen sei.

Die SPD sah diesen Sachverhalt anders und wunderte sich über diese Haltung.

Gemeinderat Solter sprach auch kurz den Artikel über die Grundschule am heutigen Tage an. Bürgermeister Biller verwies auf die Nichtöffentliche Sitzung, hier wird Architekt Schönberger den Sachverhalt darstelle und auch Fragen dazu beantworten.

Anmerkung R. Vater:

In der Nichtöffentlichen Sitzung bestätigte Architekt Schönberger genau das was wir als SPD in der Januarsitzung bereits angeprangert haben. Bürokratismus kann auch Bremsen oder verhindern.

Handeln manche Entscheidungsträger nach dem Motto,

Ich streite nie, Ich erkläre nur warum ich immer Recht habe.

 

Gemeinderatsitzung 19. Januar 2021

Zuerst möchten wir, die Mitglieder der SPD – Fraktion, allen Lesern und Gemeindepolitikinteressierten ein gesundes neues Jahr wünschen.

Die aktuellen Themen aus dem öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung, vom 19. Januar wollen wir zeitnah an alle die an der Gemeindepolitik interessiert weitergeben.

Bürgermeister Ludwig Biller hielt vor dem Einstieg in die Tagesordnung eine Neujahrsansprache mit einem kurzen Rückblick auf 2020 und Dankesworte an all diejenigen die sich für und in der Gemeinde engagieren.

TOP 1                       

Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 15.12.2020

TOP 2                       

Grundstücksangelegenheit; Abschluss eines Nutzungsvertrages mit der Kommunalimmobilien Weiherhammer Kommunalunternehmen, Anstalt des öffentlichen Rechts der Gemeinde Weiherhammer, zur Übertragung des wirtschaftlichen Eigentums an den Grundstücken Weberschlag 21, Weberschlag 23 und Weberschlag 25

Sachverhalt:

Das Kommunalunternehmen ist mit einem angemessenen Stammkapital auszustatten. Die Höhe des Betrages und der Modalitäten ist in der Unternehmenssatzung geregelt.

Das Stammkapital des Kommunalunternehmens wird von der Gemeinde Weiherhammer durch Grundstücke und Barkapital zur Verfügung gestellt. Um die überlassenen Grundstücke in der Bilanz aktivieren zu können ist Voraussetzung, dass dem Kommunalunternehmen das wirtschaftliche Eigentum an den Grundstücken übertragen wird (§§ 246 Abs. 1 Satz1, 247 Abs. 2 HGB; § 39 Abs. 2 Nr. 1 AO). Das zivilrechtliche Eigentum dagegen verbleibt bei der Gemeinde Weiherhammer. Im Nutzungsvertrag ist geregelt, dass das wirtschaftliche Eigentum an den für die Bebauung mit dem neuen Bauhof vorgesehenen Grundstücke Weberschlag 21, Weberschlag 23 und Weberschlag 25 aktivierungsfähig auf das Kommunalunternehmen übertragen wird.

Beschlussempfehlung wurde einstimmig angenommen:

Der Gemeinderat stimmt dem vorliegenden Entwurf eines Nutzungsvertrages zur Übertragung des wirtschaftlichen Eigentums an den Grundstücken Weberschlag 21, 23 und 25 durch die Gemeinde Weiherhammer auf das Kommunalunternehmen zu.

TOP 3

Der Bürgermeister informiert die Gemeinderäte*innen über 20 Bauanträge, die als Geschäft der laufenden Verwaltung behandelt werden. Erwähnen sollte man das Vorhaben der katholischen Kirchenstiftung zum Neubau eines Pfarr- und Jugendheimes.

TOP 4                       

Anfragen

Anfrage SPD - GR Solter:

Wird in dem geplanten Pfarr- und Jugendheim auch die kath. Krabbelgruppe untergebracht?

Anfragen SPD-GR Vater:

Für die Überquerung der Hauptstraße, Höhe Apotheke – Ärztehaus, müsse die Gemeinde einen Fußgängerüberweg zur Sicherheit der Fußgänger markieren.

An der Kreuzung Barbarastraße - Friedhofstraße – Kindergarten sollte zwingend eine zeitliche Begrenzung der Parkdauer angebracht werden.  Dauerparken sollte verhindert werden.

Nichteinhaltung beim Termin für die Ausweichräumlichkeiten der Kindergartengruppe Fuchsbau in der Ackerstraße ist inakzeptabel. Hier haben Architekt und Landratsamt mit ihrem kabbeln um Bürokratismus sich nicht mit Ruhm bekleckert. Klar ein „No-Go“, dass darf von Gemeindeseite und den Verantwortlichen so nicht hingenommen werden. SPD-Fraktionskollege Bertl unterstrich diesen Einwand mit fachlichen Begründungen/Argumenten.

Anfrage GR Kraus J.:

Wie weit ist die Gemeinde mit schnellem Internet? Bedarf Datenvolumen steigt durch vermehrt Homeoffice, Homeschooling Arbeitsplätzen.

Angemerkt aus der Nichtöffentlichen Sitzung:

Die BHS – Corrugated kann, nach positivem Beschluss des Gemeinderates vom 19.01.2021, die freigewordenen Flächen im Gewerbegebiet „Weberschlag“ von der Gemeinde Weiherhammer erwerben.

Die Planungen für eine Nutzung der Flächen sollen in 4 Blöcken ablaufen.

 

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

BayernSPD News

von: Uli Grötsch | "Unser gemeinsamer Einsatz hat sich gelohnt", eröffnete der SPD-Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch dem Weidener Oberbürgermeister Jens Meyer, als er ihm die gute Nachricht aus …

BayernSPD-Generalsekretär Uli Grötsch, Stellvertretender innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Florian Ritter, Sprecher im Kampf gegen Rechtsextremismus der …

Besucher:826637
Heute:21
Online:1

WebsoziInfo-News

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

24.02.2021 18:52 Provisionsdeckel in der Restschuldversicherung kommt – Bundeskabinett setzt Einigung der Koalitionsfraktionen um
Die Koalitionsfraktionen haben sich darauf geeinigt, Abschlussprovisionen bei der Restschuldversicherung bei 2,5 Prozent zu deckeln. Mit dem heutigen Kabinettbeschluss hat die Bundesregierung diese Einigung umgesetzt. „Marktuntersuchungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Abschluss von Restschuldversicherungen außerordentlich hohe Abschlussprovisionen zahlen müssen. Auf diesen Missstand wollen wir nun reagieren und haben uns

Ein Service von websozis.info

Admin

Adminzugang