Bewährte Mannschaft bestätigt

Veröffentlicht am 22.04.2019 in Ortsverein

jhv 19

Vorsitzende Johanna Krauß freute sich so viele Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen zu können. Ihr besonderer Gruß galt Ihrem Gast, der Landtagsabgeordneten Annette Karl.

In ihrem Bericht erinnerte Krauß an zahlreiche Veranstaltungen. Unter anderem an das Kinderferienprogramm  „Geocaching“, den Preisschafkopf und das gut besuchte Vereinsgespräch. Krauß äußerte sich überzeugt davon, dass die SPD in Weiherhammer auch in Zukunft mit entscheiden werde: „wir sind gut aufgestellt!“


Kassiererin Barbara Fastner legte einen zufrieden stellenden Kassenbericht vor.

Die Mitglieder des SPD Ortsvereins Weiherhammer sind mit ihrer Vorstandschaft zufrieden! Nur so lassen sich die fast einstimmigen Wahlergebnisse deuten.

Johanna Krauß bleibt weiter Vorsitzende, Mirko Bertl ihr Stellvertreter, Kassiererin Barbara Fastner, Schriftführer Andreas Solter und Wolfgang Schimmer, Organisationsleiter Richard Krauß, Bildungsbeauftragter Markus Müller, Seniorenbeauftragter Helmut Fastner, AsF-Vertreterin Andrea Schmid. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt: Thomas Krauß (neu), Rainer Vater, Elisabeth Weiß, Werner Windisch und Karlheinz Zwiebler. Die Kasse prüfen Karin Hortig und Günter Hampl.
 

Beeindruckt zeigte sich Landtagsabgeordnete Annette Karl von den Leistungen des SPD Ortsvereins Weiherhammer und sie nutzte ihren Besuch dort, sich beim Vorstand unter Johanna Krauß und der Fraktion unter Rainer Vater herzlich für deren Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger in Weiherhammer zu bedanken.

Karl ließ die Arbeit im Landtag in den letzten Monaten im Landtag Revue passieren. Klima- und Artenschutz mit sozialen Aspekten zu verbinden sei das Hauptanliegen des sozialen Klimaschutzgesetzes, dass die SPD in den Landtag eingebracht hatte. Leider wurde dies von den Regierungsparteien abgelehnt.

Karl:“ Das Wort „Klimaschutz“ in die Verfassung schreiben zu wollen, reicht nicht. Die SPD hat deshalb konkrete Vorschläge gemacht, die auch die Menschen mit den kleinen Geldbeuteln finanziell nicht überfordern. Dies wäre eine Chance für CSU und FW gewesen, großen Worten Taten folgen zu lassen. Leider haben sie diese Chance verstreichen lassen, genauso wie bei unserem Gesetzentwurf für ein faires Vergabewesen.“

Karl kritisierte den von der Staatsregierung zu verantwortenden Stopp bei der Förderung digitaler Klassenzimmer, wo jetzt erstmal auf die Bundesgelder gewartet werden soll. Die Staatsregierung habe hier ihr Versprechen, durch Landesmittel eine kontinuierliche Förderung sicherzustellen, nicht eingehalten. Ausbaden müssten es wieder die Kommunen und die Schulen.

Karl schloss mit einem leidenschaftlichen Appell zur Europawahl. Nur die SPD kämpfe für ein soziales Europa, für Zusammenhalt und Solidarität in Europa.

Rainer Vater, der Fraktionsvorsitzende der Gemeindratsfraktion  berichtete ausführlich aus der Fraktion über die Gemeindepolitik.

 
 
Die Grundrente kommt! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

BayernSPD News

Die AG Migration und Vielfalt Bayern spricht sich klar für eine Studie zum sogenannten Racial Profiling bei der Polizei aus. Dabei geht es keineswegs darum, Polizeibeamt*innen …

Olaf Scholz ist der frischgebackene Kanzlerkandidat der SPD. Die Parteispitze kürte ihn am heutigen Montagvormittag in Berlin. Aus Bayern kann Scholz auf Rückenwind hoffen: "Olaf …

Besucher:826636
Heute:34
Online:2

WebsoziInfo-News

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

Admin

Adminzugang