Politischer Aschermittwoch des SPD Ortsvereins Weiherhammer

Veröffentlicht am 27.02.2009 in Allgemein

Politischer Aschermittwoch des SPD Ortsvereins Weiherhammer

Zum traditionellen politischen Aschermittwoch hieß die SPD Ortsvereinsvorsitzende Johanna Krauß die zahlreich erschienenen Mitglieder mit ihren Familien herzlich willkommen. Ihr besonderer Gruß galt der Abordnung des SPD Ortsvereins Kaltenbrunn und dem Redner des Abends, dem Regionsvorsitzenden der DGB Region Oberpfalz Nord, Helmut Fiedler.
Eingangs bedankte sich Fiedler für die Teilnahme vieler Genossinnen und Genossen am Fest der Demokratie in Weiden. Er freue sich besonders deshalb darüber, weil fast alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Weiherhammer gewerkschaftlich interessiert und organisiert seien. Es sei wichtig gewesen, ein Zeichen gegen Rechts zu setzen und das sei mit der von der Stadt Weiden initiierten Veranstaltung bestens gelungen.
Auf die Finanzkrise eingehend, fand Fiedler es schade, dass die Kommission zur Festlegung einheitlicher Standards für die Finanzwirtschaft auf EU – Ebene keinen Erfolg verzeichnen konnte. Die konservativen Kreise erteilten jeder Regelung eine Absage, frei nach der Aussage von Deutschen Bank Chef Ackermann “der Markt werde es schon richten.“ Würde der Markt es richten können, bräuchten weder Banken noch Firmen einen finanziellen Rettungsschirm. Diese Rettungsschirme würden mit den Steuergeldern der kleinen Leute, der Arbeitnehmer finanziert, für die selber allerdings kein Rettungsschirm aufgespannt werde. Vielmehr seien sie den Folgen dieser Krise ausgeliefert.
Die SPD fordere zu Recht mehr Kontrolle und Haftung. Wer sich an Boni gütlich getan habe, müsse auch Mali in Kauf nehmen. Es gehe nicht an, dass man aus Profitgier Gelder verspekuliere und die Verluste als Allgemeingut deklariere.
Der Nachteil eines Exportweltmeisters sei, dass sich Wirtschaftskrisen sofort deutlich bemerkbar machten. Einzig ein Anschub der Binnennachfrage könne die Krise meistern helfen. Also weg von Lohndumping und Lohnzurückhaltung. Niedrige Löhne führen zwangsläufig zu niedrigen Renten und in die Altersarmut. Die Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger jeden Alters müsse gestärkt werden, damit wäre den Menschen und der Wirtschaft geholfen. Mit Mindestlöhnen in mehr Bereichen müsse einem sozialen Abstieg entgegengewirkt werden. Das Motto gute Arbeit – guter Lohn habe immer noch Gültigkeit.
Die SPD ist nach wie vor die Partei mit einem sozialen Gewissen. Soziale Gerechtigkeit zu erreichen sei eines ihrer vordersten Ziele. Unter dem Beifall der Anwesenden rief Fiedler zu Solidarität und Zusammenhalt auf. Dass diese Werte wieder gefragt seien, zeige der Mitgliederzuwachs bei den Gewerkschaften.

 
 
Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

 

Landtagsabgeordnete Nicole Bäumler

BayernSPD News

von: Florian von Brunn | SPD-Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn und Umweltexpertin Anna Rasehorn: Schutz von Menschen muss Priorität haben …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn und Umweltexpertin Anna Rasehorn: Schutz von Menschen muss Priorität haben …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Bayerns Wälder leiden massiv unter den Folgen des Klimawandels: Nur noch jeder zehnte Baum ist gesund. Statt die bayerischen Wälder mit ausreichend Geld und Personal zu schützen, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Auf SPD-Initiative hin sollen massive Hygieneprobleme insbesondere am Universitätsklinikum Regensburg schnellstmöglich aufgeklärt werden, über die während des Streiks des …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Über 4.000 junge Menschen absolvieren jedes Jahr in Bayern einen Freiwilligendienst - oftmals im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Im letzten bayerischen Haushalt …

von: Florian von Brunn | Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn: Wer in diesem Land kanzlertauglich sein will, der muss das Allgemeinwohl gegen Einzelinteressen durchsetzen können - Fraktionsvize Holger …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Eine Fehlgeburt ist in den meisten Fällen körperlich und seelisch traumatisch - Schätzungen zufolge enden etwa 10 bis 20 Prozent der bestätigten Schwangerschaften in einer …

von: Maria Noichl | Die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl ist auch in der neuen Legislaturperiode wieder Mitglied des Europäischen Parlaments. Zum dritten Mal wurde die Rosenheimerin in das …

von: Florian von Brunn | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

Besucher:826677
Heute:13
Online:2

WebsoziInfo-News

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von websozis.info