Rainer Vater - Bürgermeisterkandidat bei den Kommunalwahlen 2014

Veröffentlicht am 03.10.2013 in Wahlen
Bild Bock
Bild: Bock

Weiherhammer. (bk) Das lange gehütete Geheimnis ist gelüftet, die kursierenden Gerüchte sind damit vom Tisch: Mit 27:28 Stimmen – ein Zettel wurde leer abgegeben – schickten die SPD-Ortsvereine Weiherhammer und Kaltenbrunn am Mittwoch Rainer Vater ins Rennen um den Bürgermeistersessel im Rathaus. Der Wahlspruch des 47-jährigen Neueinsteigers: „ Mit ganzem Herzen für Weiherhammer, Kaltenbrunn, Dürnast, Trippach, und dafür bitte ich alle um Unterstützung“ sagte Vater und erhielt nach einem Dank für das Vertrauen langanhaltenden Beifall.

Zu Beginn der Nominierungskonferenz im Sportheim sprach Vorsitzende Johanna Krauß von einem Neuanfang; für Viele sei es auch ein Weitermachen. In Weiherhammer habe die SPD stets eine Rolle gespielt, und das soll weitergeführt werden. „Wir wollen vereint die nächsten Monate auf ein Ziel zugehen, an dem wir erfolgreich und gestärkt ankommen. Lasst uns heute den ersten Schritt auf diesem Weg gehen“ signalisierte Krauß.

Bei seiner Premiere als MdB betonte Uli Grötsch, er sei sich nicht sicher, ob es eine Große Koalition geben werde. „Wenn wir eine eingehen, dann muss unser Parteiprogramm klar erkennbar sein.“ Deshalb sei es wichtig, in den nächsten Wochen die Mitglieder „ganz nah am mich zu holen, um bei Ortsvereins-Konferenzen ihre Meinung zu hören“ kündigte Grötsch an.
Weiherhammer habe sich im Landkreis am dynamischsten entwickelt, und dies sei ein Verdienst von Bürgermeister Werner Windisch. „Du hast deine Nachfolge geregelt“ freute sich Grötsch. Er versprach Vater jede Unterstützung, „wenn du Weiherhammer in die Zukunft führst, weil du einer von denen bist, die es können.“

„Wo stehen wir und wo wollen wir gemeinsam hin?“ umschrieb Vater seine Vorstellungen, auf die er in den Wahlversammlungen näher eingehen werde. Nach 18-jähriger erfolgreicher Amtszeit von Windisch stelle er sich mit dem Ziel, Bürgermeister zu werden, dieser anspruchsvollen Aufgabe und traue sich diese auch zu. Vater nannte als Schwerpunkte die Optimierung der guten Infrastruktur sowie eine weitere Annäherung und Zusammenführung der Ortsteile. „Junge und ältere Bürger, Familien, Alleinstehende sind mir ebenso von Bedeutung wie Schule, Bildung und Ausbildung.“ Bei allem müsse die Förderung des Gemeinwohls im Vordergrund stehen.

„Ich freue mich über das Superergebnis und bin froh, dass dies heute so toll gelaufen ist“ zeigte sich Windisch erleichtert. Er, der aus rein privaten Gründen nicht mehr antritt, habe Vater vor zwei Jahren angesprochen. „Jetzt haben wir den Mann auf den Schild gehoben, der das Zeug hat, die Geschicke der Gemeinde zu leiten.“ Es gelte, das in den letzten sechs Jahren praktizierte Miteinander fortzusetzen. „Meine 24-jährige Erfahrung werde ich weiterhin einbringen“ erklärte. „Es wird von unserer Seite einen fairen Wahlkampf geben, weil man hinterher im Gemeinderat zusammenarbeiten muss, und diese hat sich zuletzt harmonisch entwickelt“ schloss Fraktionschef Reinhold Tafelmeyer.

Bürgermeister Werner Windisch gratulierte als einer der Ersten seinem Wunschnachfolger Rainer Vater.

ZUR PERSON

Rainer Vater wurde 1966 in Weiherhammer geboren. Nach der Volksschule erlernte er den Beruf des Betriebsschlossers bei der Pilkington AG, schulte 1990 um und machte in Zwiesel den Industriemeister Glas. Zunächst als Schichtmeister eingesetzt wechselte Vater 1993 ins Lagermanagement mit dem Tätigkeitsfeld eines Tagesmeisters. Seit 2010 sitzt er zudem im Betriebsrat. Der verheiratete Vater von zwei erwachsenen Söhnen leitet seit sieben Jahren die Fußballabteilung bei der TSG und ist passives Mitglied bei der Wasserwacht und im Förderverein Fußball. Letzteren zählt er neben Radfahren und ein wenig Schwimmen zu seinen Hobbys. (bk)
Quelle: NT S. Bock

 
 
Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

 

Landtagsabgeordnete Nicole Bäumler

BayernSPD News

von: Florian von Brunn | SPD-Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn und Umweltexpertin Anna Rasehorn: Schutz von Menschen muss Priorität haben …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn und Umweltexpertin Anna Rasehorn: Schutz von Menschen muss Priorität haben …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Bayerns Wälder leiden massiv unter den Folgen des Klimawandels: Nur noch jeder zehnte Baum ist gesund. Statt die bayerischen Wälder mit ausreichend Geld und Personal zu schützen, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Auf SPD-Initiative hin sollen massive Hygieneprobleme insbesondere am Universitätsklinikum Regensburg schnellstmöglich aufgeklärt werden, über die während des Streiks des …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Über 4.000 junge Menschen absolvieren jedes Jahr in Bayern einen Freiwilligendienst - oftmals im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Im letzten bayerischen Haushalt …

von: Florian von Brunn | Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn: Wer in diesem Land kanzlertauglich sein will, der muss das Allgemeinwohl gegen Einzelinteressen durchsetzen können - Fraktionsvize Holger …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Eine Fehlgeburt ist in den meisten Fällen körperlich und seelisch traumatisch - Schätzungen zufolge enden etwa 10 bis 20 Prozent der bestätigten Schwangerschaften in einer …

von: Maria Noichl | Die SPD-Europaabgeordnete Maria Noichl ist auch in der neuen Legislaturperiode wieder Mitglied des Europäischen Parlaments. Zum dritten Mal wurde die Rosenheimerin in das …

von: Florian von Brunn | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | 20 Jahre und mehr: SPD-Anfrage deckt enorme Zeitverzögerung beim Flutpolderbau auf - Fraktionschef Florian von Brunn: "Das gefährdet Menschenleben - neues Tempo beim …

Besucher:826677
Heute:12
Online:1

WebsoziInfo-News

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von websozis.info