SPD dankt Vereinen für großes Engagement

Veröffentlicht am 18.01.2020 in Ortsverein

Vertreter nahezu aller Vereine und Organisationen hatten sich im Jugendraum des Hallesbades versammelt um am alljährlichen Vereinsgespräch des SPD Ortsvereins Weiherhammer teilzunehmen. Sie waren es auch, die im Mittelpunkt standen. Wie Vorsitzende Johanna Krauß betonte, wolle die SPD Weiherhammer mit dieser Einladung den Vereinen Dank für die ehrenamtliche Arbeit sagen und mit Ihnen ins Gespräch kommen.

 

Alljährlich ehrt die SPD bei dieser Vereinsrunde stellvertretend für alle, einen Vereinsvertreter für besondere Verdienste oder langjährige Tätigkeit.

Dieses Mal ging die Auszeichnung an den Vorsitzenden des FC Bayern München Fanclub Weiherhammer von 1976 e. V.,  Hans Heibl.

Rainer Vater hielt die Laudatio und beschrieb den Heibl Jim, wie ihn jeder nennt,  mit sehr persönlichen Worten und zeichnete sein Wirken und Engagement in einer kurzen Zusammenfassung seiner 30 jährigen Tätigkeit als Vorsitzender auf.

Außer seinen langjährigen Mitgliedschaften in vielen Vereinen in Weiherhammer hat er für den Bayernfanclub so manchen Aufreißer organisiert. Bekannte Profi-Fußballer wie Hansi Pflügler, Raimond Aumann, Sven Ulreich hat er nach Weiherhammer geholt.

Zum 20. jährigen Jubiläum spielte die Alte Herrenmannschaft des FC Bayern und zum 25. jährigen spielte die Spider Murphy Gang in Weiherhammer auf.

Für seine lange ehrenamtliche Tätigkeit beglückwünschte ihn Raimond Aumann in einem persönlichen Schreiben des FC Bayern.

 

Anschließend referierte Rainer Vater über das Ehrenamt.

Ehrenamtliche Engagement  à Zukunft vor Ort gestalten

"Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben." Wilhelm Busch hatte wenig übrig für freiwilliges Engagement. "Willst du nicht zu früh ins Grab, lehne jedes Amt gleich ab", waren seine Worte!“

Ehrenamtliches Engagement hat eine große Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Es ist unerlässlich für gesellschaftliche Integration, Wohlstand, das kulturelle Leben, stabile demokratische Strukturen und soziale Bindungen. Ihr fördert diese Grundwerte unserer Gesellschaft, Zusammenhalt, Teamarbeit, Toleranz, Wertschätzung gegenüber anderen und viel Dinge mehr!

Euch ist es mit zu verdanken, dass Wohnorte, Gemeinden und Städte attraktiv bleiben oder gemacht werden! Die Förderung des Ehrenamtes ist in Bayern als Staatsziel in der Verfassung verankert.

In Art. 121 heißt es: "Staat und Gemeinden fördern den ehrenamtlichen Einsatz für das Gemeinwohl."

Die Frage ist hier nur, reicht die Unterstützung vom Staat noch aus?

Kommunale Förderung kann ich als Kreisrat und Gemeinderat bestätigen, dass diese notwendig ist! Wir stellen pro Jahr zig zehntausende Euros als freiwillige Leistung zur Unterstützung unserer Vereine und Institutionen zur Verfügung.

Den SPD-Verantwortlichen im Ort war immer schon die Unterstützung und Entlastung der Vereine, Feuerwehren und Institutionen wichtig!

Beispiele: Zuschüsse für Sportvereine, Schulen und Kindergärten, Schulfahrten, Einführung der Ferienbetreuung, Erhalt der Flora und Fauna und des Gemeindewaldes, Zuschuss für Garagen des Siedlerbundes in KB. Im  Gemeinderat vorgelegte Anträge werden zurzeit mit 10% bezuschusst.  In Summe sprechen wir hier von mehreren 10.000Euros.

Mein Appell an den Staat ist daher, seine individuelle Wahrnehmung dieses Rechts durch geeignete Rahmenbedingungen zu ermöglichen.

Es müssen andere Formen von Aufwandsentschädigung, →Freistellung, →Ehrenamtskarte, →Ehrenamtspauschale oder der →Anerkennung geschaffen werden!!

Steuererleichterung für Vorstandschaft, Entlastung der Vereine bei Bürokratie, auch finanzielle Angelegenheiten anders bewerten und vieles mehr muss möglich gemacht werden um das Ehrenamt noch attraktiver werden zu lassen. Wir brauchen Ehrenamt und ohne ehrenamtliches Engagement wäre unsere Gesellschaft sehr arm dran!

Meiner Information nach engagieren sich in Deutschland zwischen 16% und 41% der Mitbürger im Ehrenamt.

Umgerechnet auf  unsere Gemeinde, bei ca. 4000 Personen wären das bei 16% schon 640 Personen.

Die Zukunft vor Ort wird von euch gestaltet. Ihr könnt Stolz auf eure Arbeit sein, denn zum großen Teil bestimmt ihr das was unsere Gemeinde lebenswert und liebenswert macht.

Beide OV, die Gemeinderäte und auch Ich als Bürgermeisterkandidat möchten sich bei allen Ehrenamtlichen recht herzlich bedanken für das vergangene Jahr, für die Bereitschaft Ehrenämter zu übernehmen, für die unzähligen Stunden, Tage und Wochen die ihr von eurer Freizeit opfert und opfern werdet, für das Engagement in all unseren Ortsteilen.

Vielen herzlichen Dank. Ihr habt euch dieses Ansehen in der Gesellschaft verdient.

Glück auf.

 
 
Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

BayernSPD News

Ronja Endres, Vorsitzende der BayernSPD, wird am 12. August ihre Sommertour #RonjaBayDir in der Oberpfalz zusammen mit der Landtagsabgeordneten Annette Karl fortsetzen. • Sie …

Der Vorsitzende der BayernSPD und Fraktionsvorsitzende im Landtag Florian von Brunn wird am 10. August 2022 zusammen mit SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, MdB und der …

Besucher:826651
Heute:23
Online:1

WebsoziInfo-News

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

27.07.2022 11:12 Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern
Heute hat das Kabinett die Start-up-Strategie der Bundesregierung verabschiedet. Erstmals bekommt Deutschland eine umfassende Strategie, um den Start-up Standort Deutschland massiv zu stärken. Start-ups sind wichtige Wachstumsmotoren und Innovationstreiber für unsere Wirtschaft und schaffen hochwertige Arbeitsplätze. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Deutschland zu einem führenden Start-up Standort in Europa zu machen. Ein zentrales Element der… Start-up-Strategie: Innovationen und Wachstum fördern weiterlesen

25.07.2022 18:40 Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online
Ab heute können Anträge auf Bundesmittel zur Finanzierung von Drohnen zur Rehkitzrettung vor Mähdreschern gestellt werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich in den Haushaltsberatungen dafür eingesetzt, dass Programm auch im Jahr 2022 fortzuführen. „Bisher wurden mit über drei Millionen Euro mehr als 900 Drohnen angeschafft und über 6.000 Rehkitze gerettet. Das Programm richtet sich an Kreisjagdvereine… Antragsverfahren für Rehkitzrettung mit Drohnen online weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Admin

Adminzugang