SPD Fraktion informiert

Veröffentlicht am 12.10.2020 in Ratsfraktion

Auftakt zum „Runden Tisch“, wegen Kapazitätsprobleme in KIGA und KITA

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nachdem unser Antrag auf einen „Runden Tisch“ vom Gemeinderat im Juli befürwortet und beschlossen wurde, lud Bürgermeister Biller am 10. August zu ersten Sondierungsgesprächen ins Rathaus ein.

Der Teilnehmerkreis setzte sich zusammen aus Bürgermeister Biller, H. Hellbach Geschäftsführer VG, Andreas Solter und Rainer Vater von der SPD.

Aufgrund der aktuellen und auch zukünftigen Kapazitätssituation des Kinderhauses St. Barbara, wurde zuerst eine kurze Bestandsaufnahme gemacht.

Die SPD Vertreter Rainer Vater und Andreas Solter hatten bereits einen Fragenkatalog mit ca. 20 Fragen ausgearbeitet. Fazit der SPD -Fraktionsvertreter war, trotz der Umwidmung Grundschule mit einer zusätzlichen Kindergartengruppe sind weitere Schritte schnellstens notwendig. Beide waren/sind der Meinung, dass ab dem Kindergartenjahr 2021-2022 weitere Betreuungsmöglichkeiten geschaffen werden müssen. Konkreter hieße das, es müsste bis dahin ein neuer Kindergarten und Krippe realisiert werden.

Zum Abschluss des ersten Treffens sprachen sich die Teilnehmer ab, zeitnah ein weiteres Gespräch zur Klärung der noch offenen Fragen zu führen. Der Teilnehmerkreis wird deswegen um den GF ALIA GmbH, dem Architekten Schönberger und 3. Bürgermeister und CSU Fraktionssprecher Kraus erweitert.

Bereits 14 Tage nach dem Gespräch fand am 01. September das zweite Gespräch „runden Tischs statt. Teilgenommen haben Bürgermeister Biller, H. Hellbach VG, 2. Bgm. Und Geschäftsführer ALIA GmbH Hirmer, 3. Bgm. Schönberger, H. Schönberger von Architekt Schönberger und beide Fraktionssprecher von CSU und SPD.

Architekt Schönberger und Hirmer S. von ALIA GmbH beantwortete so gut wie möglich die offenen Fragen des SPD - Fragenkataloges. Architekt Schönberger stellte einen ersten denkbaren Entwurf für eine mögliche Unterbringung eines KiGa im ALIA - Areal vor. Die Teilnehmer waren sich am Ende dieser Sitzung einig, dass beim nächsten Gesprächstermin bereits eine Erweiterung des runden Tisches mit einem potenziellen Betreiber erfolgen muss. Konzepte und Vorstellungen des Betreibers müssen mit einbezogen werden. Weitere Ergänzungen des runden Tisches werden event. notwendig, wenn Fachstellen, Kindergarten- und Schulleitung, Elternbeiräte von KiGa und Schulen ein mögliches Konzept/Raumkonzept, Zeitmanagement für Umsetzung beratend begleiten sollen.

Rainer Vater

SPD Fraktionssprecher

 
 
Mission #SozialundKlimaneutral: Unser Plan für eine soziale Klimawende in Bayern SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

BayernSPD News

BayernSPD-Landesvorsitzende Ronja Endres fordert die Staatsregierung zum Ferienbeginn auf, endlich konsequent die Verantwortung für einen sicheren Schulbetrieb im Herbst zu …

Heftige Überschwemmungen, eingestürzte Häuser, Vermisste und Tote: Im zahlreichen Regionen Deutschlands haben Unwetter große Zerstörung hinterlassen. Neben dem Westen Deutschlands …

Besucher:826638
Heute:33
Online:1

WebsoziInfo-News

02.08.2021 12:07 SCHOLZ: CORONA-HILFEN VERLÄNGERN
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“ Finanzminister Olaf Scholz macht sich für eine Verlängerung der Corona-Hilfen stark – bis mindestens zum Jahresende. Sowohl die verbesserten Regelungen für das Kurzarbeitergeld als auch die Wirtschaftshilfen sind bislang befristet bis Ende September. Die

01.08.2021 12:09 KURZARBEIT WIRKT – SCHWUNG AM ARBEITSMARKT
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitsmarktpolitik der SPD wirkt. Die Arbeitslosenquote sinkt und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist inzwischen wieder so hoch wie vor der Krise. Ein wesentlicher Grund dürfte das Kurzarbeitergeld sein, das Arbeitsminister Hubertus Heil passgenau erweitert hatte. Schon Kanzlerkandidat Olaf Scholz

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Admin

Adminzugang